Javascript Menu by Deluxe-Menu.com

dhs ELMEA tools Logo  
     

CATV Leckage Management


   

CPAT-Flex Funktionsweise

   
     

Moderne Kabel-TV Netze sind in Deutschland seit einigen Jahren als attraktive Triple-Play Internetzugänge eine willkommene Alternative zu Breitband-DSL und UMTS.
Hohe Verfügbarkeiten mit Bandbreiten von bis zu 100Mbit/s und mehr sind vor allem in den Ballungszentren möglich.

Über die Betreibsjahre hinweg setzen Witterungseinflüsse und klimatische Bedingungen den Kabeln, Steckern und Abzweigern permanent zu, sodass mit der Zeit Fehlstellen (Lecks) entstehen, aus denen hochfrequente (Fernseh- und andere)-Signale austreten.
Dadurch werden Funkdienste auf den selben Frequenzen potentiell gestört. Die Kabelnetzbetreiber sind verpflichtet, ihre Netze auf Dichtigkeit zu prüfen und Fehlstellen zu beheben.

CPAT Flex ist ein modernes Messsystem zum Aufspüren und Dokumentieren von Leckagestellen, damit sie schnell und effektiv repariert werden können.
CPAT Flex beherrscht zwei unterschiedliche Messmethoden zur Erfassung von Störstellen:

Egress Methode: Leckagepegel messen
Aus fahrenden Messfahrzeugen (PKW mit der Messeinrichtung) erfasst der CPAT Empfänger automatisch und hochgenau alle auftretenden HF Signalpegel, die aus CATV Kabelnetzen stammen (Egress) und ihre genauen GPS Koordinaten. Die Ergebnisse aller Messfahrten werden einer zentralen Datenbank zugeführt und korreliert.

  Ingress Methode: Störpegel senden und messen
In alle Schadstellen die CATV Signalpegel emittieren, können im Rückweg auch Frequenzen externen Störer eindringen. Sie gelangen als Ingress bis in die Kopfstellen. Das macht sich CPAT Flex zunutze: Messfahrzeuge mit bekanntem "Störsender" speisen kontinuierlich die aktuellen GPS Koordinaten und die Kennung des Messfahrzeugs (Ingress) in das Kabelnetz. Kommt der Störsender einer unbekannten Schadstelle näher, steigt das bekannte Ingress Signal in der Kopfstelle deutlich an. Dort zeichnet ein zentraler Web-Server den Pegel des künstliche Ingress Signal in einer Datenbank auf und zeigt den aktuellen Wert in Echtzeit an. Gleichzeitig loggt sich aus dem Service Fahrzeug der Service-Techniker per SmartPhone am Ingress-Web-Server ein und sieht unmittelbar die aktuellen Ergebnisse seiner Störsignalmessung des Messfahrzeugs auf der APP des Telefons. Damit schließt sich der Informationskreis im Technikerfahrzeug und der Service-Techniker erkennt am ansteigenden Störpegel, dass er der gesuchten Fehlstelle gezielt näher kommt.

 

   
effigis CPAT FLEX System Components
     

CPAT Flex ist eine offene, modular-skalierbare und kostengünstige Lösung für automatisierte Leckage Messungen und Entstörungs-Management inklusive der Einsatzsteuerung dazugehöriger Fahrzeugflotten. Damit erfüllt CPAT Flex die Leckage-Management ¬†Anforderungen der Kabelnetzbetreiber.
CPAT Flex unterstützt Kabelnetzbetreiber bei der automatischen Identifizierung von Leckage Störstellen. Ein Zusatznutzen entsteht nebenbei durch die GPS Lokalisierung der Einsatzfahrzeuge. Die dynamische Steuerung der Auftragsfahrten zur Entstörung geschieht einfach und effizient.

Leckage (Egress) Monitor:
Das CPAT Flex System ist weltweit eine der fortschrittlichsten GPS-basierten Messlösungen für CATV Signalleckage Messungen und Management. Es ist entwickelt, um automatisch Signal Leckagen zu erkennen und aufzuzeichnen und zur Entstörung zuzuweisen, ohne jegliche Interaktion eines Service Technikers. Sobald das CPAT System im Service-Fahrzeug installiert ist, beginnt es während der Fahrt mit seiner Aufgabe.

Ingress Monitor:
CPAT Flex ist der einzige, industriell verfügbare und GPS-basierte Ingress Monitor, der automatisch alle auftretenden Ingress Ereignisse erkennt, aufzeichnet und an das Entstörungsteam weitergibt. Dies ist durch eine dichte Integration modernster Hardware und Software und einer zentralen Webserveranwendung möglich. Als Ergebnis daraus erfassen Ihre Servicefahrzeuge Ingress Störungen, ohne dabei die Arbeitsroutine eines Installations- Technikers zu stören.

 

Web-basierte Server-Anwendung:
Die Web-basierte Server-Anwendung des CPAT Systems liefert dem Kabelnetzbetreiber ein vollständiges aktuelles Bild der HF Integrität seines HFC Netzes. Die Möglichkeit einer proaktiven Leckage-Lokalisierung und -Entstörung reduziert merklich das Trouble-Ticket System und die Anzahl erforderlicher Servicefahrten. Eine verbesserte Netzwerkgüte und steigende Kundenzufriedenheit werden die Folge sein.

Automatische Fahrzeuglokalisierung (AVL):
CPAT Flex ermöglicht einfach und effizient die Fahrzeugflotte der Techniker Fahrzeuge zu überwachen. Es beinhaltet eine GPS basierte Fahrzeugortung und Einsatzsteuerung zur Optimierung und Abstimmung von Einsatzfahrten. Die CPAT Flex Lösung liefert der Auftragssteuerung im Innendienst die Fahrzeugpositionen in Echtzeit. Nur das erlaubt schnelle Entscheidungen, bei der Einsatzplanung der mobilen Einsatzkräfte.
Kommunikationsschnittstellen des CPAT Flex AVL Systems erlauben die Integration in bestehende Flotten-Steuerungssysteme von Drittanbietern. Die AVL Funktion (Option) ermöglicht eine Reihe nützlicher Funktionen:

  • Die Position der Fahrzeuge in Echtzeit anzeigen;
  • Das nächstliegende Einsatzfahrzeug einem nahen Auftragsort zuweisen;
  • Den aktuellen Fahrzeugstatus abfragen (fahrend, angehalten, geparkt);
  • Alarme für Geschwindigkeit, Fahrten außerhalb von Revier oder Arbeitszeiten;
Fahrtenhistorie anzeigen (Fahrtstrecken, Geschwindigkeit, Störfälle, u.s.w.).
     

   

ARD4 - Das autonome Aufzeichnungsgerät

     

Das ARD4 ist das zentrale Steuerungsmodul der CPAT Flex Pattform. Es enthält als Drahtlos Schaltstelle die Zugangsschnittstellen für GPS, WLAN und UMTS und erfasst Leckagepegel, Ingresspegel, GPS Positionen im integrierten Speicher.

 

Das ARD4 wird fest im Service-Fahrzeug installiert. Die WLAN Option und spezielle Ports des ARD4 sorgen für größtmögliche Flexibilität bei der Einstellung des drahtlosen Kommunikationsprofils.

PDF Datasheet PDF Datasheet

     
effigis - ARD4
Das autonome Aufzeichnungsgerät ARD4 mit Status LEDs und verschiedenen Kommunikationsschnittstellen.
     

   

DRV1 - Modul zur Leckageerfassung

   
     
Das DRV1 Modul erfasst, misst und speichert während der Fahrt automatisch Leckagepegel und deren genaue Position. Dieser Vorgang erfordert keinerlei Interaktion und Bedienung durch den Fahrer bzw. Techniker. Die erfassten Werte gelangen direkt zum ARD4 Modul zur temporären Zwischenspeicherung oder werden in Echtzeit per UMTS Uplink auf den zentralen CPAT Server hochgeladen. Das DRV1 Modul ist typischerweise fest im Technikerfahrzeug installiert und liefert gleichzeitig eine Aussage über die Netzabdeckung getätigter Kontrollfahrten.  

effigis - DRV1
Leckageempfänger DRV1

PDF Datasheet PDF Datasheet

     

     

Im Technikerfahrzeug fest installiert

   
     
effigis - CPAT Flex
Bis zu drei CPAT Flex Geräte im Fahrzeug kombiniert
 

Je nach Konzept und Anforderung werden bis zu drei Komponenten des CPAT Flex Systems im Technikerfahrzeug fest eingebaut. Das verrippte Aluchassis der Einzelkomponenten gewährleistet eine lüfterlose und damit lautlose Konstruktion. Durch intelligente Aluprofile können die einzelnen Geräte zu einer kompakten Einheit nebeneinander oder übereinander kombiniert werden.

PDF Datasheet PDF Datasheet

     

   

DRV2 - Handsonde zur Leckageerfassung und Nahfeldsuche

     

Die DRV2 Handsonde ist typischerweise ein Gerät für Entstörungs-Techniker zum Finden und Beheben von Leckage-Störstellen. Es kann außerdem anstelle des DRV1 in Verbindung zum ARD4 Modul im Fahrzeug zur Leckageerfassung betrieben werden.

Die perfekte Lösung zur Fehlerlokalisierung und Entstörung:
Das DRV2 ist ein Signalleckage Messempfänger, der als portable Einheit zu schnellen Fehlerlokalisierung und Behebung dient oder als Monitorempfänger eines CPAT FLEX Systems im Fahrzeug eingesetzt wird. Im ersten Verwendungsfall nimmt der Techniker die Handsonde zur Fehlstellenlokalisierung mit in die Kabelanlage eines Anwesens. Im zweiten Anwendungsfall ist das DRV2 direkt an der ARD Einheit im Technikerfahrzeug angeschlossen und liefert zur Speicherung die Pegelwerte austretender Leckagen und zeigt zusätzlich auf seinem Display stets den aktuellen Pegelwert an.

Die Kombination aus ARD4 und DRV2 Modulen als Leckagemess- und Entstörsystem bildet eine flexible und kostengünstige Lösung für Ihre Kabelleckageüberwachung.

 

effigis DVR2
effigis DVR2

PDF Datasheet PDF Datasheet

     

   

ITX1 - Der Ingress Störsender

   
     
effigis - CPAT Flex
Der ITX1 Störsender zur gezielten Ingress Eispeisung
 

Der ITX1 Störsender wird typischerweise im Technikerfahrzeug istalliert und verbessert die Effektivität der patrullierten Netzabdeckung. Ohne jegliche manuelle Interaktion oder Bedienung durch den Techniker sendet das ITX1 permanent den voreingestellten Störträger in den Kabelnetz-Rückweg, solange das Fahrzeug gefahren wird.

PDF Datasheet PDF Datasheet

     

   

IRX1 - Das Ingress Empfängermodul

     

Im Headend des Netzbetreibers installiert, empfängt, identifiziert und analysiert das IRX1 die Testsignale des ITX1 innerhalb des Ingress Spektrums im Rückweg. Das IRX1 sendet daraufhin per TCP/IP Verbindung alle relevanten Informationen zum zentralen CPAT Server.

 

 

effigis - IRX1

PDF Datasheet PDF Datasheet

     

   

CPAT Webserver Anwendung v.4

     

Das CPAT System beinhaltet ein Web-basiertes Geoinformations-System (Web GIS) damit AVL, Leckage- und Ingress-Ereignisse lokalisiert und gemappt werden. Eine integrierte Ticket-Funktion ermöglicht die unmittelbare Zuordnung lokalisierter Störstellen an das regional zuständige Entstörteam. Auch externe Troubleticket Anwendungen und Workforce Managementanwendungen sind über kundenspezifische Schnittstellen an das CPAT Flex System ansteuerbar.

 

Der jeweilige Status aktiver Arbeitsaufträge kann in Echtzeit aus der CPAT Datenbank abgefragt werden. Die Webanwendung nutzt den Kartenservice "Microsoft Bing Maps" und ermöglicht benutzerfreundlich und leistungsstark eine Datenverarbeitung erfasster Störstellen in Echtzeit.

PDF Datasheet PDF Datasheet

     
effigis - Stoerstellen Groessenklassen
Lokalisierte Störstellen nach Größenklassen
  effigis - Stoerstellen Netzabdeckung
Lokalisierte Störstellen plus Netzabdeckung
     
 
       
 © dhs ELMEA tools GmbH
 fon +49 6074 / 91 99 08 - 0  l  fax +49 6074 / 91 96 747  l  e-mail info@dhs-tools.de